Home > Aktuell > Namenssuche für die neue Siemensstadt

Namenssuche für die neue Siemensstadt

Siemensstadt 2.0

Die Siemensstadt umfasst über 70 Hektar Fläche. Die Siemens AG entwickelt hier einen Zukunftscampus, der ein Platz für Leben, Arbeit, Forschung und neue Urbanität werden soll.
Das große und für ganz Berlin bedeutsame Projekt soll nach dem erfolgreichen städtebaulichen Wettbewerb auch eine tragenden neuen Namen bekommen.
Dazu wurde eine Bürgerbeteiligung gestartet: „Nun ist es an der Zeit, dem neuen Stadtteil der Zukunft einen Namen zu geben. Diese Entscheidung wollen wir nicht alleine treffen. Wie soll die „Siemensstadt 2.0“ in Zukunft heißen? Entscheide mit und wähle bis zum 15. Februar Deinen Favoriten.“

Bis zum 15. Februar kann im Internet gewählt werden:

Fünft Vorschläge wurde vorausgewählt:

  • Zukunftsfeld Siemensstadt
  • Siemensstadt²
  • Berlinwerk Siemensstadt
  • Stadtfabrik Siemensstadt
  • Siemensstadt 2.0

Über die Namensgebung gibt es sicher viele verschiedene Meinungen. Siemensstadt 2.0 ist vermutlich nicht mehr ganz aktuell, denn längst ist von Industrie 4.0 und Society 5.0 die Rede.
Ob der Begriff Stadtfabrik trägt, hängt davon ab, ob man eine technologische oder eine menschlich-organische Sichtweise bevorzugt.

Offensichtlich ist es schwer, alternative Kunstnamen für einen Campus zu entwickeln, der komplexe SmartCity-Technologien und Verkehrstechnologien für große Metropolen entwickeln wird.

Was sagen die Spandauerinnen und Spandauer zu diesen Vorschlägen? Gibt es bessere Ideen? Schreiben Sie uns einfach!
info@spandauer-tageszeitung.de