Home > Natur
Freiwillige entnehmen die Spätblühende Traubenkirsche (Prunus serotina) in den Berliner Wäldern

Jeder kann helfen – Waldumbau in Berlin

Mehr als 80 Freiwillige aus ganz Deutschland helfen vom 5. 9. bis 2.10. 21 mit, den Berliner Wald zu retten und für die klimatischen Herausforderungen der Zukunft zu rüsten. Initiiert und angeleitet wird die Aktion von dem Verein Bergwaldprojekt e.V. aus Würzburg. Er arbeitet dabei eng mit dem Landesbetrieb Forst

Weiterlesen
Amurleopard (Panthera pardus orientalis) lebte ehemals im Nordosten Chinas, dem nördlichen Korea und im Südwesten Russlands. Er ist heute vom Aussterben bedroht.

Mehr als 38.543 Tierarten vom Aussterben bedroht

Die Internationale Naturschutzunion (International Union for Conservation of Nature — IUCN) hat auf dem laufenden Weltnaturschutzkongress in Marseille ihre aktuelle Internationale Rote Liste vorgestellt. Die neuen Zahlen sind dramatisch: von den insgesamt 138.374 erfassten Tierarten befinden sich mehr als 38.543 Arten in den Bedrohungskategorien — das ist mehr als

Weiterlesen
Biberkinder vor der Kamera

„Animatroniks“: Authentische Tierfotografie mit Robotern

Wie kann man mit innovativer Technik die Tierfotografie noch lebensechter gestalten? Die Antwort geben die „Animatroniks“. Diese Roboter sind Tierroboter, die nach ihrem tierischen Vorbild konstruiert wurden. Mit Kameras bestückt, nähern sie sich den echten Tieren und nehmen Bilder bzw. Filmmaterial auf. Die vermeintlichen Artgenossen kommen ihren Originalen extrem

Weiterlesen
Hahneberg

„Ein Tag in der Natur“ an der Naturschutzstation Hahneberg am 3.9.2021

„Ein Tag in der Natur“ — die Naturschutzstation Hahneberg lädt ein, die Schutzgebiete rund um den Hahneberg zu entdecken. Naturschutzstation Hahneberg, Landschaftspflegeverband Spandau e.V. und das Umwelt- und Naturschutzamt Spandau organisieren „Ein Tag in der Natur“ bereits zum dritten Mal gemeinsam. Die Veranstaltung wird durch Mittel der Senatsverwaltung für

Weiterlesen
Quittenfrüchte

Quitten: ihre Geschichte, Heilkräfte und Zubereitung

Quitten sind eine uralte Obstart und völlig eigenständige Gattung, die genau wie Apfel und Birne zur Familie der Rosengewächse gehört. Das Interesse an Quitten nimmt weltweit zu, weil sie ökologische Eigenschaften und heilsame Wirkungen und vielseitige Verwertungsmöglichkeiten bieten. Als Apfelquitten werden Sorten mit überwiegend rundlich, kugeligen, apfelförmigen Früchten bezeichnet. Birnenquitten

Weiterlesen
Äpfel bitte sammeln!

Wohin mit zu vielen Äpfeln?

Im September werden wieder über 800 Spandauer Kita- und Schulkinder an der Apfelwerkstatt im Schulumweltzentrum Spandau (SUZ) ,Standort „Gartenarbeitsschule – Borkzeile“ ( Borkzeile 34, 13583 Berlin-Spandau) und in der Gartenarbeitsschule Hakenfelde teilnehmen. Hier lernen sie Wissenswertes rund um das Thema, verarbeiten Äpfel zu Apfelsaft und Apfelgelee, verkosten

Weiterlesen
Frühlingspelzbiene auf Aroniablüte

Was können wir für die Rettung der Wildbienen tun?

Mehr als die Hälfte der Wildbienenarten in Deutschland ist bedroht und steht auf der Roten Liste. Mit den Wildbienen verschwindet auch die Nahrungsgrundlage für uns Menschen: Denn mit anderen Insekten leisten Bienen durch ihre Bestäubung einen unverzichtbaren Beitrag für Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse. Verursacht wird das Artensterben vor allem

Weiterlesen
Turteltaube - Foto: © Kev Chapman

Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020

In der christlichen Religion ist die Taube ein Symbol für Frieden und den Heiligen Geist, der bei der Taufe Jesu im Jordan vom Himmel kam. Und die herausragende Bedeutung geht noch weiter zurück, zu König Salomo, er prägte den Kosenamen "Taube". Denn die Taube war die Gefährtin der antiken Liebesgöttinnen

Weiterlesen