Montag, 17. Juni 2024
Home > Aktuell > Nachhaltige Silphie-Verpackungen von OutNature bei Lidl und Kaufland

Nachhaltige Silphie-Verpackungen von OutNature bei Lidl und Kaufland

Durchwachsene Silphie (Silphium perfoliatum)

Die Umweltsparte der Schwarz Gruppe, PreZero, entwickelt mit ihrer Marke OutNature neue, nachhaltige Faser- und Papierprodukte für Verpackungslösungen in Handel und Industrie. Beide Handelssparten Lidl und Kaufland führen die innovativen Papierverpackungen auf Basis der Silphie-Pflanze nach einer erfolgreichen Pilotphase jetzt sukzessive im Bereich Obst und Gemüse ein – gestartet wurde mit der Bio-Kresse.

Bei Lidl ist die Bio-Kresse in der Silphie-Verpackung seit Anfang 8. November, zunächst in Süddeutschland erhältlich. Bei Kaufland wird sie in Kürze flächendeckend in allen Filialen in Deutschland zu kaufen sein.

Damit startet eine Reihe vieler weiterer Produktumstellungen: Zeitnah folgen bei Kaufland beispielsweise Bio-Tomaten, -Äpfel und -Champignons, die Ausweitung auf weitere Landesgesellschaften ist in Planung. In den kommenden Monaten werden auch Räucher- und Stremellachs der Eigenmarke K-Bio bei Kaufland Deutschland in der neuen Verpackung angeboten.

Silphie-Pflanze — nachwachsender Rohstoff, Futter- und Energiepflanze
Die Silphie (Silphium perfoliatum) ist eine in Nordamerika beheimatete Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae) — eine ausdauernde und mehrjährige Pflanze, die aufgrund ihrer großen Biomasseproduktion auch als Energiepflanze angebaut werden kann. Die Durchwachsene Silphie stammt aus der gemäßigten Klimazone Nordamerikas und ist in den östlichen Bundesstaaten der USA sowie Kanada vebreitet. Die Pflanze wird bis zu drei Meter hoch, sie kann als Futter- und Silagepflanze eingesetzt werden. Die Blüten sind von Juli bis September eine reichhaltige Bienenweise. Mit der Verarbeitung der faserreichen Pflanze zu Papierrohstoffen, gewinnt die Silphie eine wachsende Bedeutung. Allerdings wird nach aktuellen Stand immer noch ein Anteil Zellstoff aus Holz benötigt, um aus der Silphie Papier und Pappe herzustellen.

Biogarten-Kresse mit Silphie-Papier verpackt – Foto: © OutNature GmbH
Kräuter-Verpackungen – Foto: © OutNature GmbH
Vielseitig: Silphie-Papier und Pappe Foto: © OutNature GmbH

Besonderheiten der Silphie-Verpackungsalternativen
Das Silphie-Papier ist besonders ressourceneffizient und kann im Food- und Non-Food-Bereich vielfältig eingesetzt werden. Mit einem Anteil von mindestens 35 Prozent bilden die Fasern der Energiepflanze die Grundlage für die neuartigen Verpackungen. Der regionale Silphie-Anbau verringert Transportwege und die damit verbundenen CO2-Emissionen. Darüber hinaus werden im Aufbereitungsprozess wenig Wasser und Energie verbraucht und die Gewinnung der Fasern findet ohne den Einsatz von Chemikalien statt.

Zukunftsperspektive für die Landwirtschaft im Klimawandel
Die Silphie-Pflanze bietet für Landwirte eine zukunftsfähige Perspektive, durch ihre mehrfache Nutzbarkeit. Als Bienenweide können jährlich ca. 150kg Honig je Hektar erzielt werden. Die ausdauernde Pflanze speichert im Boden CO2 ein, und schützt vor Wind- und Wassererosion. Zugleich eignet sich die Pflanze für trockene Standorte, weil sie mit ihren am Stengel verwachsenen becherartigen Blattpaaren Tau und Regenwasser einfängt, und sich so selbst versorgt.

Die robuste, mehrjährige Energiepflanze wurde bislang fast ausschließlich zur Produktion von Biogas genutzt. OutNature ist es gelungen, die Pflanzenfasern mittels eines biothermischen Verfahrens vor der Bioenergieerzeugung zu trennen. So macht die PreZero-Marke die Silphie-Pflanze als neuen, in Deutschland erzeugten Rohstoff nutzbar, der die Papier- und Verpackungsindustrie revolutioniert.

Ökologisch besonders nachhaltige Innovation
Für die Idee, aus Silphie-Fasern nachhaltige Verpackungen herzustellen, erhielt OutNature Ende 2020 den Deutschen Verpackungspreis in der Kategorie „Neues Material“. Anfang 2021 folgte mit dem renommierten WorldStar Award der World Packaging Organisation (WPO) in der Kategorie „Packaging Materials & Components“ eine weitere Auszeichnung.

Weitere Innovationen mit dem Silphie-Papier werden erforscht
Das Silphie-Papier soll künftig zusätzliche Barriereeigenschaften erhalten, zum Beispiel gegen Wasser oder Fett. So kann das neuartige Papier zukünftig zu einem möglichen Ersatzprodukt für Kunststoffverpackungen werden.
Die Vision der Schwarz-Gruppe für eine internationale gruppenweiten Plastikstrategie REset Plastic „Weniger Plastik – geschlossene Kreisläufe“ soll verwirklicht werden. Damit entsteht hier eine besonders ausssichtsreiche Innovationsstrategie für eine nachhaltige, klimafreundliche „Circle Economy“.

Weitere Informationen:

www.out-nature.de


Einfach.SmartCity.Machen: Berlin! — In der Reihe „Sunday-for-Future“ stellt das Mediennetzwerk Berlin besonders herausragende Innovationen und Innovationsstrategien vor, die den Übergang in die klimaneutrale und nachhaltige Kreislaufwirtschaft ermöglichen – und neue Synergien zwischen Märkten, guter Erwerbsarbeit und Wirtschaft in Gang setzen.
Kontakt: info@anzeigio.de