Home > Bezirk > Rätselhaft: ein Tor im Wald und kein Zaun weit und breit

Rätselhaft: ein Tor im Wald und kein Zaun weit und breit

Verzinktes Metalltor

Eine Leserin aus Kladow hat sich an die Redaktion gewendet, und ein Bild von ihrem Waldspaziergang übermittelt.
Zu sehen ist ein vollverzinktes und neues Gittertor mit Klinke und Schloß.

Die Wanderin war ganz erstaunt: „Was macht ein Tor mitten im Wald – ganz ohne Zaun?“ — Fragen kommen auf: „Kündet es schon von neuen Bauabsichten?“ — „Ist es Kunst oder moderne Land-Art?“„Oder gibt es einen Grundstücksstreit mit Baustopp?“

Das Tor ist verschlossen! — Der genaue Standort des Tores abseits eines Wanderweges am Gutspark Neukladow ist nicht leicht zu finden. Das Bezirksamt Spandau trägt hier aber als Eigentümer der Parkanlage die Verantwortung.
Haben etwa Bürgerproteste und die Bürgerbeteiligung zur Neugestaltung des Gutspark Neukladow bereits beauftragte Zaunarbeiten gestoppt?

Vollansicht: Verzinktes Metalltor - fotografiert von Heidrun M. - Foto: privat
Vollansicht: Verzinktes Metalltor – fotografiert von Heidrun M. – Foto: privat

Ist das ominöse Tor etwa schon Teil eines geplanten Schutzzauns gegen Wildschweine? — Genaueres lässt sich noch nicht ermitteln. In jedem Fall ist hier ein erster Baustein der geplanten Neugestaltung des Gutpark Neukladow zu erkennen.

Die Klärung und Auflösung des Rätsels soll bald erfolgen! Nach dem Ende des harten Lockdowns wird die Redaktion auch in Gatow und Kladow aktiv. Ein Dienstfahrrad ist bereits in Wilhelmstadt stationiert. Die Recherchen rund um die touristischen Themen in Spandau beginnen!

Kontakt: info@spandauer-tageszeitung.de


Einfach.SmartCity.Machen: BerlinRuhe, kontemplative Naherholung und Familien- und Kulturtourismus und kulinarische Qualitäten sind ein Weg, um Natur, Kultur und Nachhaltigkeit zu bewahren. Inspirationen und Einladungen, tagesaktuelle Informationen und Buchungs-Informationen helfen, das allgemeine Besuchsinteresse zu kanalisieren! Smartmobil und ohne Leser-Paywalls!
Kontakt: info@anzeigio.de