Home > Aktuell > Akkreditieren geht vor Publizieren – neue AGB´s 2020

Akkreditieren geht vor Publizieren – neue AGB´s 2020

Erst Akkreditieren - dann Publizieren
[print-me target="#ARTIKEL-DRUCK"]

Berlin ist auf dem Weg zur intelligenten und sozialen Bürgermetropole. Unter dem Claim Einfach.SmartCity.Machen: Berlin! wird das Mediennetzwerk Berlin im Jahr 2020 auch echtzeit-fähig. Mit editierbaren Anzeigen, LocalTV und mit weiteren echtzeitaktuellen Widgets und SmartCity-Informationssystem.

Das Redaktions-System im Mediennetzwerk Berlin wird weiter ausgebaut. Ein soziales Netzwerk nach europäischen Datenschutz- und ePrivacy-Standards mit bidirektionaler TV-Echtzeitkommunikation gehört bald dazu. Wichtigster Baustein: Internetprotokolle und Funkprotokolle des Internet der Dinge werden gemeinsam einsetzbar.

Die Spandauer Tageszeitung wird damit zum Technologie-Träger für öffentliche Iot-Technologien und zum Innovationstreiber für bislang unerkannte technologische Wachstumsfelder in weltweit über 700 SmartCities mit ihren verbundenen Regionen.

Die SmartCity Berlin wird damit künftig zur Smart Citizens-City, die alle kreativen medialen Entfaltungsmöglichkeiten mehrt und eine immense Ausweitung aller wirtschaftlichen, sozialen und gemeinschaftlichen (kommunalen) Entfaltungsfreiheiten in Gang setzen wird. Die Art, wie Presse im Google-Internet funktioniert, wird dabei abgelöst. Neue Kenngrößen und Technologien leiten die SmartCity-Transformation ein:

– bewußte Lesereichweiten und direkte Konversion (mittel Tokens) werden neuer Goldstandard.
– echtzeitaktuelle stromsparende Technologien und Datensparsamkeit leiten die SmartCity-Transformation ein.
– programmierte Anzeigen werden durch native direkte anzeigio-Formate ersetzt.

Datenschutz und ePrivacy-Governance haben Priorität

Die Grundsätze der Cities Coalition for Digital Rights werden dabei sehr ernst genommen: das was im analogen Rechts- und Wirtschaftssystem gilt, soll im Mediensystem und in den IT-Technologien abgebildet oder gleichwertig gestaltet werden.
Zugleich muss in der Veröffentlichungskette eine durchgängige Datenschutz-Verantwortung und ePrivacy-Governance zwischen allen Beteiligten hergestellt werden. Das Presse-Postfach wird künftig nur für akkreditierte Citizens und Citzenship-Companies offen sein. Die Akkreditierung erpart auch hunderte Seiten Allgemeine Geschäftsbedingungen von Internetplattformen. Die Strategie Einfach.SmartCity.Machen: Berlin! wird künftig die Aufstellung einer SmartCityCharta und von SmartCity-Satzungen erleichtern, weil geltende Rechtsrahmen syntegriert werden.

Akkreditieren geht vor Publizieren – neue AGBs 2020

Um die Systemvorteile einer echtzeit-fähigen Plattformökonomie nutzbar zu machen, wird mit den neuen AGBs 2020 ein verbindliches Akkreditierungssystem in Gang gesetzt: erst Akkreditieren – dann Publizieren und Werben:

akkreditierung@anzeigio.de

Die Akkreditierung ermöglicht, Publikation und Marketing-Ausspielungen seriell, echtzeitfähig und kampagnenorientiert zu steuern. Damit kann der Systemaufwand und Transaktionsaufwand optimiert werden und ein effektives Kosten-Nutzenverhältnis gewahrt werden.

Journalistische Formate | Gastbeiträge | Contentmarketing | Marketing-Formate | Real-Time-News

Akkreditierte Partner bekommen eine Übersicht möglicher Publikation-Formate sowie einer Übersicht über alle aktuell möglichen Marketing- und Kampagnen-Formate. Für Real-Time-News und editierbare Anzeigen gibt es aktive Schreibrechte.
Vor allem werden Spiel-Räume und Experimentierräume für berlinweite SmartCity- und IoT-Pilotprojekte und für transmediale Experimente gelegt. Public Open Innovation wird möglich. Alle Rechte und Nutzungsrechte werden mit Verträgen abgesichert.

Klimaschutz-Kompensation

Mit anzeigio Einfach.SmartCity.Machen: Berlin! wird das Mediennetzwerk mit 12 Bezirkszeitungen die kommende Mehrwertsteuer-Senkung für digitale Medien nutzen, um eine Klimaschutz-Kompensation aufzubauen. Einzahlungen auf Anzeigenschaltungen werden künftig mit 7% MWST. und 12% Klimaschutz-Kompensations-Kosten berechnet.

Die Klimaschutz-Kompensation wird in Klimaschutz-Projekte in Berlin ausgeschüttet. Vorrang haben solargepufferte OpenData und public-IoT-Technologien, die auch als Pilotprojekt förderungswürdig sind. Auch für Maker mit IoT-Projekten steht die Welt offen:
Als „»SmartCity-IoT-Partikuliere« können sie eigene Projekte und Anwendungen entwickeln und betreiben und sogar monetarisieren. Das Projekt kann als intellektuelles Besitzum und Teileigentum der SmartCity betrieben und gesichert werden.
Die Idee der »SmartCity-IoT-Partikuliere« stammt aus der Schifffahrt, in der auch Teileigentum im Schiffskataster eintragbar ist. Damit können »SmartCity-IoT-Projekte« auch mit wenigen Funktionspunkten erfolgreich gestartet und öffentlich präsentier un getested werden.

anzeigio-Klimaschutz-Ausgleich
anzeigio-Klimaschutz-Ausgleich: Anzeigentarife mit CO-Ausgleich: Moor-Futures, CO2-Kompensation, N2O-Kompenation, Stromsparen mit IoT – die Transformation beginnt – Grafik: © anzeigio.de
anzeigio-Klimaschutz-Ausgleich

Zeitungen und digitale Medien und Public Open Innovation

Zeitungen und digitale Medien können zu Innovationstreibern werden, die die heutigen weltweiten IT-Investoren-Ökonomien ablösen und ersetzen können. Ziel ist die große wirtschaftliche Transformation: Kapital muss in die Stadtgesellschaften zurückfließen. Lokale Arbeit, Gemeingüter, Nutzen, Wohlstand und Nachhaltigkeít sowie Überlebensfähigkeiten der Stadtgesellschaft müssen gestärkt werden (bei fairen Stadt-Land-Verbund).

In Berlin wird ein neues Innovationsfeld begründet, das lokale Wertschöpfung, kreative und gute Arbeit und soziale Innovationen und Gemeingut-Plattformen fördert. Pressefreiheit und inklusive sozialer Marktwirtschaft werden syntegriert. Vor allem: Selbsttragfähigkeiten, Erwerbschancen und neue Gründungen werden gefördert, wobei auch Gemeinchaftsgründungen und Gemeingut-Unternehmen und „European Economic Interest Grouping“ mit an Bord sind.

Der heutige komplexe europäische und weltweite Regulierungsrahmen für Presse, digitale Medien- und IT-Technologien und Freihandel, Handels- und Gewerberecht wird dabei als Rückgrat und Ordnungsrahmen einer neuen Wirtschaftsordnung 5.0 betrachtet, die allerdings noch durch eine „Civil Society Strategy“ ergänzt wird, die Citizenhip (Gemeinsinn), Inklusion, individuelle Entfaltungsfreiheiten und gemeinschaftliche Synergien und Transparenz fördert.

Middlemen-Regelungen – Gate-Keeper-Regelungen – Public Compliance

Public-Relations-Agenturen, Media-Agenturen und Presse- und Kommunikationsabteilungen werden nur noch kostenpflichtig akkreditiert. Public Social Responsibility wird dazu als Leistungskriterium eingeführt, weil allgemeinöffentliche Publikationen mit bewußten und inklusiven Lesereichweiten und Echtzeit-Konversion (Tokenization) zum neuen Goldstandard im SmartCity-Marketing werden. PR-Agenturen ohne geeignetes Kooperations- und Marketingbudget können nicht akkreditiert werden. Verlage und Pressemedien übernehmen nicht mehr automatisch den Transaktionskosten-Rucksack von PR-Kampagnen.

Middlemen und informelle Gate-Keeper ohne Werbebudgets werden gebeten, ihre Publikationen zuerst an das ots-netzwerk von dpa* zu übermitteln, damit ihre Informationen bereits verschlagwortet in unserem Redaktionssystem aufrufbar werden. Die Redaktion behält sich dann die kostenlose Presseveröffentlichung vor.

Technische Roadmap 2022: Tokenization

Public-Relations-Agenturen, Media-Agenturen und Presse- und Kommunikationsabteilungen sind aufgerufen, mit ihren Auftragebern eigene Marketing-Innovationen für ein werbefinanziertes Internet der Dinge zu entwickeln. Tokenization ist das Innovationsfeld, das in Berlin für Web + IoT geöffnet wird. Nach dem Stand der Technik zuerst mit Apple-Face-ID und mit der Personalausweis-App.
Für das neue Technologie-Feld public-Iot werden auch internationale Startups aus Afrika, EU, Indien, Südostasien, China und Japan eingeladen, um den Innovationswettbewerb und Transformationsprozess für nachhaltige und resiliente SmartCities weltweit anzustoßen.

Nähere Informationen zu den Akkreditierungsregeln gibt es auf Anfrage: info@anzeigio.de

* Hinweis: das ots-netzwerk von dpa ist kostenpflichtig.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)