Home > Bezirk > Ferdinand-Friedensburg-Platz: Bauarbeiten nach Gasleck

Ferdinand-Friedensburg-Platz: Bauarbeiten nach Gasleck

Baustelle am Ferdinand-Friedensburg-Platz

Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen in Haselhorst gibt es voraussichtlich noch bis zum Monatsende im Einzugsbereich des Ferdinand-Friedensburg-Platz.

Auf dem Ferdinand-Friedensburg-Platz sind neue Bauarbeiten zur Beseitigung einer Havarie am Gasnetz erforderlich. Bereits in der vergangenen Woche wurde eine Fläche im Kreuzungsbereich von Nonnendammallee und Daumstraße für den Verkehr gesperrt.

Bei der von der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (SenUMVK) angeordneten Arbeitsstelle handelt es sich nicht um ein Straßenbauvorhaben. Die Notfallmaßnahme wurde erforderlich, um einen Schaden am Gasnetz unterhalb der Fahrbahn zu beheben.

Bis zum Abschluss der Arbeiten, die spätestens am 31. März 2022 beendet sein sollen, ist die Nonnendammallee im Kreuzungsbereich in westlicher Fahrtrichtung auf einen Fahrstreifen verengt.
Das Linksabbiegen vom Ferdinand-Friedensburg-Platz in die Straße Am Juliusturm ist nicht möglich. Das Wenden ist für Kraftfahrzeuge aus Richtung Spandau letztmalig in Höhe des BMW-Motorradwerkes oder weiter östlich vor der Kreuzung Paulsternstraße/ Otternbuchtstraße möglich.

Es wird empfohlen, den gesamten Bereich werktags möglichst weiträumig zu umfahren, da es auf der Nonnendammallee in Fahrtrichtung Spandau immer wieder zu erheblicher Rückstaubildung kommt.