Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 10.01.2019

Polizeibericht vom 10.01.2019

Polizei Berlin
[print-me target="#ARTIKEL-DRUCK"]

10.01.2019 | Wilhelmstadt: Schwerverletzte Person nach frontalem Zusammenstoß von BVG-Bus und PKW

Bei einem Unfall heute Vormittag in Wilhelmstadt wurde eine Person schwer verletzt.
Nach bisherigen Erkenntnissen verlor der 76-jährige Fahrer eines Skoda gegen 9.15 Uhr auf der Pichelsdorfer Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem BVG Bus der Linie 136 zusammen. Der 57-jährige Busfahrer habe noch versucht auszuweichen, konnte den Zusammenprall aber nicht verhindern. Der 76-jährige Autofahrer wurde mit starken Schmerzen im Oberkörper zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Von den fünf Fahrgästen, die sich zum Unfallzeitpunkt im Bus befanden, wurde niemand verletzt.
Aufgrund des Einsatzes war die Pichelsdorfer Straße ca. eine Stunde lang in beide Richtungen vollgesperrt.
Der Verkehrsermittlungsdienst der örtlichen Direktion übernahm die Unfallbearbeitung.

09.01.2019 | Spandau: Totalschaden nach Brand

In der vergangenen Nacht, gegen 3 Uhr, hörte eine Frau in Spandau einen lauten Knall. Sie bemerkte daraufhin auf einem Parkplatz in der Straßburger Straße einen in Flammen stehenden Ford und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Die Brandbekämpfer löschten die Flammen, konnten jedoch nicht verhindern, dass der Wagen vollständig ausbrannte. Durch die Flammen wurde der an den Parkplatz angrenzende Zaun in Mitleidenschaft gezogen. Die Hintergründe sind bislang unklar. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt Berlin hat die Ermittlungen übernommen.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.