Home > Bezirk > Sportjournalismus & Sponsoring: „Wie kommt der Euro in den Ball?“

Sportjournalismus & Sponsoring: „Wie kommt der Euro in den Ball?“

Fussball
[print-me target="#ARTIKEL-DRUCK"]

Die Spandauer Tageszeitung, das berlinweite Mediennetzwerk aus 12 Bezirkszeitungen und der neuen Hauptstadtzeitung (Start 1.9.2019) bieten viele neue Möglichkeiten für Sportjournalismus und Zuschauerwerbung. W-LAN auf dem Fußballplatz ist auch eine Chance, eigene Sportreporter auszubilden und neue Arbeit im Medienbereich zu schaffen.

Veranstaltungsankündigungen, Live-Berichte, Ticketlinks & Gutscheine und Benefiz-Aktionen sind erfolgreich, wenn sie hohe bewußte Lesereichweiten erzielen, und Zielgruppen an Spielorten und Herkunftsorten der Gastmannschaften erreichen können.

Der zukunftsfähige Sportverein kommt an den Themen Öffentlichkeitsarbeit und Marketing nicht vorbei. PR- und Sponsoring-Fitness sind inzwischen wichtige Voraussetzungen für erfolgreichen Vereinsaufbau und für die stabile Entwicklung von Sportarten.

Checkliste PR- und Sponsoring-Fitness

Ist Ihr Verein fit für Öffentlichkeitsarbeit? Wie ist es mit der PR- und Sponsoring-Fitness bestellt? Und wie können Zuwendungen, Spenden-Einnahmen und Sponsoring-Einnahmen verbessert werden.

Eine Checkliste PR- und Sponsoring-Fitness und ein Informationspaket für Vereine ist für unsere Premium-Abonnenten kostenlos erhältlich. Sponsoren können Vereinen auch berlinweit mit saisonalen Dauer-Konditionen helfen. Lokale Unternehmen können sich mit attraktiven Werbereichweiten in der Region Berlin-Brandenburg präsentieren.

Akkreditierung

Pankower Allgemeine Zeitung, das berlinweite Mediennetzwerk aus 12 Bezirkszeitungen und die neue Hauptstadtzeitung bilden eine gemeinsame Plattformökonomie. Geldwerte Vorteile erschließen sich erst, wenn konkrete Projekte geplant und mediale Veröffentlichungen vorbereitet und auf Spielzeiten und Turniere abgestimmt werden.

Um organisatorische Abläufe und Terminplanungen, sowie die Anforderungen der EU-Datenschutzgrundverordnung einhalten zu können, ist in jedem Fall eine offizielle Akkreditierung erforderlich! Dazu ist ein PDF-Formular des Vereins einzureichen und ein Ansprechpartner mit Telefon zu benennen. Jahreskosten: ab 120,– € – im Sport auch umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG.

akkreditierung@anzeigio.de

anzeigio ist das Zugangsportal für das Mediennetzwerk Berlin und zugleich das „Magazin für Smart City, eCommerce und Digitalisierung der Stadt.“

Sponsoring und PR-Veröffentlichungen

Sportjournalismus und Sport-PR müssen aus Anzeigen-Einnahmen, Entgelten und Auftragshonoraren finanziert werden. Vereine benötigen daher entweder ein eigenes direktes PR- und Marketing-Budget, oder ein Sponsor springt direkt finanziell ein.

Kosten und Zusatz-Tax für Social-Media

Voraussetzung für redaktionelle Arbeit, für Presse-Arbeit, PR- und Marketing ist eine ausreichende Kostendeckung. Verhandlungen über kostenlose Veröffentlichungen werden nicht mehr geführt, da dies bei über 2.000 Sportvereinen und Betriebssportgruppen zu Ungleichbehandlung und ausufernden Kosten führt.
Nach einem Jahr EU-DSGVO ist auch die Entscheidung für eine Zusatz-Tax für Social-Media gefallen: sollen Social-Media-Auftritte einbezogen werden, wird eine Zusatz-Tax von 19% auf den Netto-Betrag redaktioneller Leistungen und Anzeigenschaltungen aufgeschlagen. Begründet ist die mit Datenschutzaufwand und zusätzlichen Aufwand wegen unplanbarer Veränderungen an sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Twitter, die zusätzlichen redaktionellen Anpassungsaufwand erfordern.

Das Medium Twitter wird nicht mehr aktiv unterstützt, weil es rassistische Botschaften verbreitet und demokratische Institutionen ausschaltet bzw. obsolet macht.

Die Praxis kostenloser Presse-Veröffentlichungen wird nicht mehr unterstützt.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.