Home > Bezirk > Trampolinspringen für Seniorinnen und Senioren

Trampolinspringen für Seniorinnen und Senioren

Trampolinspringen für Senioren

Das Springen auf dem Trampolin verbessert die Ausdauer und stärkt die Muskeln und Knochen — auch im höheren Lebesnalter. Trampolingtraining mit gelenkschonenden Schwingungen bringt dem Körper einen sanften Impuls, der Knochen stärkt und den Knochenstoffwechsel anregt. Eine Osteoporose-Prävention durch Trampolintraining ist sehr zu empfehlen und wird auch in Reha, Therapie eingesetzt.

20 Minuten Trampolintraining treiben auch die Fettverbrennung an, nach einer Stunde sind sogar bis zu 750 Kalorien verbrannt. Gleichgewichtsinn und das Herz-Kreislauf-System werden gestärkt.

Vom Spaß zum Sport

Der Ursprung des Trampolinspringen ist in den USA im Jahr 1928. Larry Grisworld und George Nissen bauten dort das erste Trampolin, so der Markenname. Beide gründeten die Griswold-Nissen & Trampolin Tumbling Company. In den folgenden Jahren diente es ausschließlich der Unterhaltung, bis es 1947 seinen ersten Einsatz beim Trampolinwettkampf in Dallas/Texas fand. Grisworld verkaufte seine Anteile an seinen Partner. Noch heute trägt die Veranstaltung in den USA „Nissen Cup.“

1955 wurde das Trampolin erstmals nach Europa gebracht. — Der Internationale Turnerbund erkannte das Trampolinturnen 1959 schließlich als selbstständige Sportdisziplin an. Seitdem finden regelmäßige Meisterschaften statt. In Deutschland fand 1973 die erste Saison der Trampolin-Bundesliga statt. Seine Olympia-Premiere feierte das Trampolinspringen in der Einzelkonkurrenz bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney.

Trampolinspringen als Gesundheitssport

Im Seniorenklub Hakenfelde gibt es jeden Donnerstag ein betreutes Trainung auf dem Mini-Trampolin.

Unter der Anleitung einer erfahrenen Kursleiterin schwingen die Teilnehmenden bei schwungvoller Musik auf kleinen Zimmer-Trampolinen. Leichte Arm- und Schulterübungen lockern auf. Mit viel Spaß und guter Laune wird ein fühlbar wirksames Bewegungstraining angeboten, das für Ungeübte geeignet ist.

Kursgebühr für 4 Termine à 60 min = 16,-€.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung:
Telefonisch bei Frau Förster: 90279 – 6112 oder im Seniorenklub Hakenfelde: Tel. 335 50 20
E-Mail: andrea.foerster@ba-spandau.berlin.de.

Seniorenklub Hakenfelde | Helen-Keller-Weg 10 | 13587 Berlin