Mittwoch, 17. Juli 2024
Home > Aktuell > Satt & Selig — ein kulinarisches Gedicht in der Spandauer Altstadt

Satt & Selig — ein kulinarisches Gedicht in der Spandauer Altstadt

Restaurant Satt & Selig in der Spandauer Altstadt

Der Sommer ist da, die Außengastronomien empfangen wieder ihre Gäste! Die Spandauer Altstadt lebt wieder auf, das alte Flair ist wieder da!

Manche Gaststätten haben auch große Fans! Das „Satt & Selig“ gehört dazu!
In der Zeit moderner Gastfreundlichkeit, und digitaler Kundenbindung mit „Klicks und Likes“ bekommt ein Spandauer Gastronom ein besonders „dickes Dankeschön!“ — Ein Stammgast hat sich sehr darauf gefreut, wieder in der Spandauer Altstadt schlemmen zu gehen. Er musste seiner Freude unmittelbar mit Dichtkunst zum Ausdruck bringen, und zugleich mit Dank verbinden.

Was tun? Er schrieb an die Redaktion, in der Hoffnung, es eignet sich für eine Veröffentlichung. Ein Anruf im Satt & Selig klärte schnell die Lage. Gastwirt Souhail Aina freute sich über soviel Zuspruch, und stimmte einer Veröffentlichung zu.

Gedicht "Satt & Selig" von © Dr. Johannes Kandel, Historiker und freier Autor
Gedicht „Satt & Selig“ von © Dr. Johannes Kandel, Historiker und freier Autor

So bekommt die Altstadt Spandau zur Wiedereröffnung eine schöne, anregende und einfühlsame Werbung, die zum Bummeln und Schlemmen einlädt. Für Rollstuhlfahrer ist alles barrierefrei gepflastert. Die Küche ist offen und aus dem Gastraum einsehbar. Der Name ist Ruf und Programm!

Frühstück: 9:00-12:00 Uhr — Warme Speisen: 9:00-23:00 Uhr
030-367 538 77 | info@steakeria-sattundselig.de

Steakeria Satt & Selig | Carl-Schurz-Straße 47 | 13597 Berlin