Montag, 17. Juni 2024
Home > Aktuell > Deutsche Sportlerin gewinnt bei Rudern in Gent

Deutsche Sportlerin gewinnt bei Rudern in Gent

Ayse Gündüz von der Ruder-Union Arkona

Am Wochenende 11./12. Mai fand in Gent (Belgien) die Internationale Frühjahrsregatta mit großer Beteiligung von Eliteruderern aus Großbritannien, Niederlande, Deutschland, Polen, Frankreich und Italien statt.

Für das Deutschland-Team war Ayse Gündüz von der Ruder-Union Arkona im Einer der Altersklasse U23 mit am Start.

Die von der Berliner Landespolizei geförderte Sportlerin gewann sehr überzeugend am Samstag das A-Finale und belegte am Sonntag Platz 2.

Ayse Gündüz konnte verletzungsbedingt im Jahr 2023 nicht an Regatten teilnehmen, bereitete sich aber systematisch auf die Saison 2024 vor. Das konnte sie nur mit Hilfe der Landespolizeidirektion Berlin, die ihren Kaderstatus trotz Ausfall im Jahr 2023 weiter anerkannte.

Ayse Gündüz von der Ruder-Union Arkona
Ayse Gündüz von der Ruder-Union Arkona – Foto: © RUA

Im Verein ist man hoch erfreut, denn Rennrudern hat in der Ruder Union Arkona eine lange Tradition. Mit modernen Booten und einem gut ausgestatteten Trainingsraum können hier Rudertalente unter Anleitung erfahrener Trainer an den Leistungssport herangeführt werden!

Weitere Informationen:

www.ru-arkona.de