Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 18.05.2019

Polizeibericht vom 18.05.2019

Polizei Berlin
[print-me target="#ARTIKEL-DRUCK"]

18.05.2019 | Spandau: Mit Cuttermesser im Gesicht verletzt

Bei einem Streit zwischen zwei Männern in Spandau, hat einer der beiden seinem Kontrahenten heute früh Schnittverletzungen im Gesicht zugefügt. Nach derzeitigen Erkenntnissen war es gegen 2.35 Uhr in einem Café in der Seegefelder Straße zu einem Streit zwischen einem 29-Jährigen und einem 49-Jährigen gekommen. Im Zuge des Streits soll der Jüngere dem Älteren mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, woraufhin dieser, ein Cuttermesser aus seiner Tasche gezogen und dem 29-Jährigen hiermit Schnittwunden im Gesicht und am linken Ohr zugefügt haben soll. Zeugen waren dann dazwischen gegangen, so dass es zu keiner weiteren Eskalation der Auseinandersetzung kam. Bis zum Eintreffen der inzwischen alarmierten Polizei hielten die Zeugen den 49-Jährigen fest und übergaben ihn dann an die Beamten. Nach einer Blutentnahme in einem Polizeigewahrsam wurde er wieder entlassen. Eine ärztliche Behandlung lehnten beide Männer ab. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung dauern an.

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.